log in
A+ A A-

Trainingsgruppe der Lilien erweitert sich - McKinze Gaines und Lacazette

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 Kurz nach dem offiziellen Vorbereitungsstart hat der SV 98 zwei weitere Neuzugänge unter Vertrag genommen.

Orrin McKinze Gaines II wechselt vom VfL Wolfsburg nach Darmstadt. Beim SV 98 unterzeichnete der 19 Jahre alte US-Amerikaner einen Vertrag bis Juni 2020. Der VfL erhält eine Rückkaufoption, über die weiteren Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Torsten Frings: „Wir freuen uns sehr, dass wir so einen talentierten Spieler für uns gewinnen konnten. Orrin ist ein extrem schneller Spieler, der in der zurückliegenden Bundesliga-Saison der Junioren nachhaltig Eindruck bei uns hinterlassen hat.“

Orrin McKinze Gaines II: „Ich bin sehr glücklich, bei Darmstadt unterschrieben zu haben. Ich hoffe, mich jeden Tag zu verbessern und viel von einem tollen Trainer wie Torsten Frings zu lernen.“ Im vergangenen Sommer war McKinze Gaines vom US- amerikanischen Klub Lonestar SC in die U19 des VfL gewechselt. Bei den Wölfen bestritt der Rechtsfuß 22 Partien in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost und kam dort auf 7 Tore sowie 9 Vorlagen. Auch in der anschließenden Endrunde stand McKinze Gaines in beiden Halbfinal-Begegnungen auf dem Platz. Für die U17 der USA lief er in 7 Länderspielen auf (3 Tore). Beim SV 98 erhält McKinze Gaines die Rückennummer 27.

Mit Mittelfeldspieler Romuald Lacazette einigten sich die Lilien auf einen Vertrag bis Juni 2020.

Torsten Frings: „Romuald ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der aber bereits Zweitliga-Erfahrung aufweisen kann. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat.“

Romuald Lacazette: „Ich habe mich für Darmstadt entschieden, weil mir das Konzept des Klubs zugesagt hat. Ich hoffe, meinen Teil dazu beitragen zu können, damit der SV 98 so viel Erfolg wie möglich hat.“

Der 23-jährige Franzose stand zuletzt beim TSV 1860 München unter Vertrag, für den er insgesamt 36 Pflichtspiele in der Profimannschaft absolvierte. In der abgelaufenen Spielzeit kam Lacazette in 25 Zweitligapartien zum Einsatz. Zudem bestritt er 2016/17 eine Begegnung im DFB-Pokal und trug auch im Relegationshinspiel das Trikot der Löwen. Von 2007 bis 2013 hatte der gebürtige Pariser beim französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain gespielt, wo Lacazette sowohl in der Jugend als auch in der zweiten Mannschaft des Vereins zum Einsatz kam. International bestritt Lacazette insgesamt 11 Junioren- Länderspiele für die französische U16 und U18. Beim SV 98 erhält er die Rückennummer 38.

Medien

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten