log in

Hessenliga

A+ A A-

RW Darmstadt dreht in der Schlussphase auf und entreißt Viktoria Griesheim den Kreispokal

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Donnerstag bestritten Viktoria Griesheim und Rot-Weiß Darmstadt das letzte Pflichtspiel in dieser Saison und trugen „am dürren Kopf“ in Griesheim das Endspiel um den Darmstädter Kreispokal aus. Der Sportclub sah nach dem 2:0 in der 80. Minute schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Heimstättensiedler mit drei Treffern in der Schlussphase das Blatt noch wendeten und sich für den Hessenpokal qualifizierten.

Tore: 1:0 Stork 45. 2:0 Greindl 80. 2:1 Miric 87. 2:2 Volk 90. 2:3 Miric 90. + 3

Besonderes: Gelb-Rot Milosevic (SCV) 50.

Im Duell der beiden Hessenligisten, wobei RW Darmstadt ja abgestiegen ist und ab der nächsten Spielzeit in der Verbandsliga Süd antritt, ließ sich der SCV auf den letzten Metern die Titelverteidigung in diesem Wettbewerb aus der Hand reißen. Nach dem 2:0 von Oliver Greindl schien trotz personeller Unterzahl der Käse eigentlich zu Gunsten der Viktoria gegessen, aber die Roten zeigten eine tolle Moral, schlugen mit drei Lucky Punch – Toren binnen sechs Minuten zurück und bescherten ihrem scheidenden Trainer Kelvin King noch das Abschiedsgeschenk in Form des Titels "Kreispokalsieger Bezirk Darmstadt". 

Letzte Änderung amDonnerstag, 25 Mai 2017 19:14
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten