log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Hessenpokal: RW Darmstadt contra FC Eddersheim

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auch für Rot-Weiß Darmstadt endet die Winterpause. Der Oberligaabsteiger hat das erste Saisonpflichtspiel vor der Brust und empfängt im Rahmen der ersten Hessenpokalrunde am Sonntagnachmittag den Verbandsligakollegen FC Eddersheim. Anstoß im Waldsportpark ist um 17Uhr.

Nach dem Wechsel von Kelvin King zum Nordverbandsligisten SG Bad Soden leitet Dominik Lohrer seit dieser Saison alleinverantwortlich die Übungsleitergeschicke der Heimstättensiedler. Unterstützt wird er von seinem „Co“ Efkan Yildiz sowie dem sportlichen Leiter und Ex-Coach Stephan Adam. Für Lohrer und seine Mannschaft ist die hohe Hessenpokalhürde gleichzeitig der finale Härtetest vor dem Verbandsligabeginn am 6. August beim FV Bad Vilbel.

Dass die Roten überhaupt am Sonntag antreten dürfen, verdanken sie einem echten Husarenritt vor rund zwei Monaten. Wenige Tage nach dem Saisonkehraus (25. Mai) trat der schon Wochen vorher als Hessenligaabsteiger feststehende Klub vom Waldsportpark im Kreispokalfinale gegen den damaligen Ligarivalen Viktoria Griesheim an und stand am „Dürren Kopf“ (Heimstätte von Croatia Griesheim) praktisch schon vor dem Knockout. Nach 86 Minuten führte der SCV 2:0. In einer fulminanten Schlussphase rissen die Heimstättensiedler aber noch das Ruder herum, wendeten mit drei Treffern das scheinbar schon verlorene Blatt und sicherten sich auf dem allerletzten Drücker doch noch die Teilnahmeberechtigung für den Hessenpokal.

Die Auslosung bescherte RW Darmstadt ein Heimspiel gegen den FC Eddersheim. Der Gast aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets (Stadtteil von Hattersheim) ist seit langer Zeit eine feste Größe in der Verbandsliga Mitte und gab in der Saison 12/13 sogar mal ein kurzfristiges Hessenligaintermezzo. Damals blieben die Roten sieglos (0:2 auswärts und 2:2 im Waldsportpark). Dennoch stieg der FCE am Rundenende wieder ab und kämpft seitdem um ein Comeback. Auch für die jetzt beginnende Spielzeit gehört Eddersheim zusammen mit dem SV Zeilsheim und dem bärenstark eingeschätzten Aufsteigerduo VfB Marburg/FSV Fernwald zum engeren Favoritenkreis.

Für Umut Polat ist es eine schnelle Rückkehr in die alte Heimat. Von 2013 bis 2017 schnürte der Abwehrspieler seine Kickstiefel für die Roten, ehe er jetzt nach Eddersheim wechselte. Die größte Gefahr dürfte vom einnetzfreudigen Sturmtandem der Gäste drohen. Turgay Akbulut und Ivan Rebic (Torschützenkönig der vergangenen beiden Spielzeiten in der Verbandsliga Mitte) wissen seit vielen Jahren, wie man das Runde regelmäßig ins Eckige befördert. Es wird also für Dominik Lohrer und seine Mannen eine Mammutaufgabe, diese beiden Knipser zu neutralisieren. Im Waldsportpark ist auf jeden Fall ein spannendes und hochinteressantes Duell zu erwarten, in dem der Hausherr auf ein ähnlich positives Resultat wie vor vier Wochen hofft, als man im ersten Vorbereitungsmatch 3:2 beim FC Eddersheim siegte.   

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten