log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Alsbach eröffnet im Überwald – Hohe Hürde für die Roten in der Wetterau

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Wochenende wird auch die Verbandsliga Süd aus ihrem sommerlichen Dornröschenschlaf geweckt. Das „Eröffnungsspiel“ steigt am Samstag in Wald-Michelbach, wo der FC Alsbach seine Visitenkarte abgibt. Tags darauf finden die weiteren Partien statt – U.a. der schwere Gang von Rot-Weiß Darmstadt zum Aufstiegsmitfavoriten FV Bad Vilbel.

Für diese Mutmaßung muss man kein Prophet sein: Die meisten Fans der Verbandsligaouvertüre werden sicherlich am Sonntagabend ins Herbert-Dröse-Stadion pilgern. Das Hanauer Stadion sieht den Vergleich zwischen dem SC 1960 und Traditionsverein 1893, der nach drei Jahrzehnten in der unterklassigen „Versenkung“ (Verbandsligaabstieg 1987 nach einem 1:3 im Entscheidungsspiel gegen den RSV Germania 03 Pfungstadt vor 1100 Zuschauern in Dreieichenhain) durch den Aufstieg im Mai endlich wieder ins Rampenlicht gerückt ist. Eigentlich war das Derby erst für den vierten Spieltag vorgesehen. Doch der SC 1960 verlegte eigens seine eigentliche Auftaktprüfung gegen Viktoria Nidda auf den kommenden Mittwoch (09.08.), um mit dem benachbarten Ex-Zweitligisten gleich zum Start die städtischen Klingen zu kreuzen.

Ein inzwischen „alter Verbandsliga-Hut“ führt bereits am Samstag Eintracht Wald-Michelbach und den FC Alsbach zur Auftaktpartie der Saison 17/18 zusammen. Der Gast vom Hinkelstein geht auf diesem Level aktuell in seine vierzehnte (!!) ununterbrochene Spielzeit und ist damit dienstältestes Klassenmitglied. Betreut wird die weitgehend unveränderte Mannschaft (vom Stamm verließ lediglich Florian Frölich den Verein Richtung Seeheim-Jugenheim) seit Januar 2014 von Sascha Huy. Der frühere FCA-Kicker hat wieder den Klassenerhalt auf die Agenda geschrieben.

Mit Viktoria Nidda, Sandzak Frankfurt und Rot-Weiß Frankfurt II hat die Liga drei absolute Neulinge hinzugewonnen. Der vierte Aufsteiger weist indes ein lange Verbundenheit mit dieser Klasse aus. Für Germania Ober-Roden ist es nach einem längeren Gruppenligaaufenthalt praktisch eine Rückkehr in die frühere Heimat. Aufgrund des germanischen Comebacks und des Hessenligaabstiegs von Viktoria Urberach hat sich die Gemeinde Rödermark noch vor Frankfurt und Hanau zur absoluten Verbandsligahochburg entwickelt, denn außer dem erwähnten Duo sind ja auch noch die Ober-Rodener Turner am Start.

Neben Urberach hofft auch Rot-Weiß Darmstadt, dass der Hessenligaabschied nicht allzu große Spuren hinterlassen hat. Vor zwei Jahren konnten die Heimstättensiedler eine ähnliche Situation kompensieren und schafften sogar den sofortigen Wiederaufstieg. Ähnliche Träume für die jetzt loslegende Runde wären natürlich verfrüht. Die Liga scheint zu ausgeglichen, um eine Prognose zu wagen. Doch das Team von Dominik Lohrer, der jetzt erstmals alleine am Trainerruder sitzt, hat beim Merck-Cup und beim unglücklichen 1:2 im Hessenpokal gegen den FC Eddersheim seine gehobene Wettbewerbsqualität angedeutet.

Eine noch aussagekräftigere Bewährungsprobe folgt jetzt gleich zum Einstieg in der Wetterau. Der FV Bad Vilbel wurde in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils Dritter und verpasste dadurch nur knapp eine Beförderungsmöglichkeit. Auch diesmal zählen die Kicker aus der Stadt, wo die Mineralquellen fließen, zusammen mit Türk Gücü Friedberg und Vatanspor Bad Homburg zum engsten Favoritenkreis. Allerdings muss auch die Verbandsligainstitution (ab 2007 nonstop) ein fast identisches Negativerlebnis wie die Roten verarbeiten. Bad Vilbel strich ebenfalls auf eigenem Geläuf die Hessenpokalsegel (0:1 gegen Viktoria Nidda).   

Alle Partien vom 1. Verbandsligaspieltag:

Sa 05.08. 17.00

Eintracht Wald-Michelbach – FC Alsbach

So 06.08. 15.00

TS Ober-Roden – Rot-Weiß Frankfurt II, Viktoria Urberach – Türk Gücü Friedberg, SG Bruchköbel – Germania Ober-Roden, FV Bad Vilbel – Rot-Weiß Darmstadt, Usinger TSG – Vatanspor Bad Homburg, Sandzak Frankfurt – FC 07 Bensheim

Viktoria Nidda – SC 1960 Hanau verlegt auf 09.08.

SC 1960 Hanau – FC Hanau 93 18.15 (vorgezogen vom 4. Spieltag)

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 03 August 2017 14:21
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten