log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Comeback der Roten in die Erfolgsspur – Alsbach 2:2 in Hanau – Germanischer Kantersieg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rot-Weiß Darmstadt hat im zweiten Abschnitt der englischen Verbandsligawoche das Ende seiner Talfahrt gefunden und siegte bei TS Ober-Roden 2:0. Auch der FC Alsbach stand kurz vor einem Auswärtssieg, kassierte aber in der Schlussphase bei Hanau 93 den Treffer zum 2:2-Endstand.

Am Brentanobad feierte die auswärtsstärkste Ligamannschaft ein Schützenfest. Germania Ober-Roden triumphierte 7:1 bei RW Frankfurt II und hat jetzt als Tabellenvierter sogar nur noch vier Punkte Rückstand zum am Feiertag spielfreien Spitzenreiter FV Bad Vilbel, dem Türk Gücü Friedberg nach einem 3:1 bei Schlusslicht SG Bruchköbel bis auf einen Zähler auf die Pelle rückte.

Nach dem Befreiungsschlag im Darmstädter Kreisderby verbesserten sich die Heimstättensiedler wieder auf Rang Sieben. In einem weiteren Vergleich dieses Bezirks hielt ET Wald-Michelbach nach einem Pausenrückstand den FC Bensheim noch mit 3:1 nieder. TS Ober-Roden sackt langsam in die Gefahrenregion ab. Dort zittern schon der FC Alsbach (Drittletzter) und die sich zu Hause dem Hanauer SC 1960 mit 2:4 beugende Urberacher Viktoria (Vorletzter).

Rot-Weiß Frankfurt II – Germania Ober-Roden  1:7

Tore: 1:0 Pierre 4. 1:1 Bäcker 10. 1:2 Stemann 18. 1:3 Palacios 43. 1:4, 1:5, 1:6 Christophori 72., 81., 84. 1:7 Mensinger 88.

TS Ober-Roden – Rot-Weiß Darmstadt  0:2

Tore: 0:1 Kröh 52. 0:2 Tala 87.

Kollektives Aufatmen im Lager der Heimstättensiedler. Nach nur einem mickrigen Pünktchen aus den vorausgegangenen fünf Partien stoppte das Team von Dominik Lohrer am Tag der Deutschen Einheit seinen nervenden Minuslauf, während die Turnerschaft ihre dritte Heimpleite am Stück quittierte und nun aufpassen muss, nicht vollends in den Tabellenkeller abzurutschen. Sieben Minuten waren im zweiten Durchgang absolviert, als Alvano Kröh nach einer Flanke von Chris Felter die Fußballer vom Waldsportpark auf die befreiende Siegerstraße hievte. Eine Viertelstunde vor Schluss mussten die Roten einen verletzungsbedingten Torhüterwechsel kompensieren (Marc Radermacher ersetzte Stefan Scholz), was allerdings nicht mehr für die Resultatstendenz relevant war. Kurz vor dem Kehraus stempelte der eingewechselte Donat Tala mit seinem 2:0 den lange auf sich wartenden fünften Saisondreier für die Gäste ab.

Viktoria Nidda – Vatanspor Bad Homburg  2:1

Tore: 1:0 Michel 27. 1:1 Usta 62. 2:1 Diedrich 72.

Eintracht Wald-Michelbach – FC 07 Bensheim  3:1

Tore: 0:1 Saltzer 21. 1:1 Bundschuh 69. 2:1 Stojnic 89. 3:1 Darffour 90. + 2

Viktoria Urberach – Hanauer SC 1960  2:4

Tore: 0:1 Braus 5. 1:1 Czerwinski 15. 1:2 Parker 23. FE 1:3 Köksal 29. 2:3 Czerwinski 45. FE 2:4 Aydilek 63.

FC Hanau 93 – FC Alsbach  2:2

Tore: 1:0 Bicakci 27. 1:1 Daniel 38. 1:2 Ehmig 45. 2:2 Damar 84.

Sechs Minuten fehlten dem FCA für eine faustdicke Überraschung. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause hatten Marcel Daniel (der Offensivakteur durfte endlich seine erste Saisonbude bejubeln) und Philipp Ehmig den zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand in ein 2:1-Ausrufezeichen verwandelt. In der zweiten Hälfte drängte der gastgebende Favorit gewaltig auf den Ausgleich. Mit Einsatz, Teamspirit und auch ein wenig Glück verteidigten die Alsbacher ihr Hab und Gut, ehe Kahraman Damar den durchmarschverdächtigen Aufsteiger für seine Offensivbemühungen belohnte. Den für die Moral sicherlich wichtigen Punkt rettete der jetzt fünf Spiele auf einen Sieg wartende FCA an der Hanauer Kastanienallee aber über die Runden.

SG Bruchköbel – Türk Gücü Friedberg  1:3

Tore: 0:1 Decise 9. 1:1 Werner 44. 1:2 Aljusevic 52. 1:3 Bouhlafa 75.

Sandzak Frankfurt – Usinger TSG  2:1

Tore: 0:1 Paschke 8. 1:1 Mastilovic 63. 2:1 Printemps 75. 2:1

Besonderes: Rot Printemps (Sandzak) 90.

Spielfrei: FV Bad Vilbel

 

Vorschau 12. Spieltag:

Alle Partien vom 12. Verbandsligaspieltag

Fr. 06.10. 19.30

FV Bad Vilbel – Usinger TSG

Sa 07.10. 15.30  

Viktoria Urberach – Eintracht Wald-Michelbach

So 08.10. 15.00

Rot-Weiß Frankfurt II – Vatanspor Bad Homburg, Germania Ober-Roden – Hanauer SC 1960, Türk Gücü Friedberg – TS Ober-Roden, FC Hanau 93 – Viktoria Nidda, SG Bruchköbel – Sandzak Frankfurt, Rot-Weiß Darmstadt – FC 07 Bensheim

Spielfrei: FC Alsbach

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Oktober 2017 19:24
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten